Neues synthetisches ungesättigtes Fett bleibt bei Raumtemperatur fest

Die Entdeckung von Forschern in Belgien könnte Palmöl und Kokosöl in einer Reihe von Speise- und Haushaltsprodukten ersetzen.
Foto: KU Leuven
Juli 29, 2021
Paolo DeAndreis

Aktuelle News

Ein neu entwickeltes ungesättigtes Fett bleibt bei Raumtemperatur fest und könnte schließlich die von Lebensmittelunternehmen üblicherweise verwendeten festen gesättigten Fette wie Palmöl oder Kokosöl ersetzen.

Forscher in Belgien, die das neue Fett entwickelten, nannten es Sterolife und in einer Pressemitteilung der KU Leuven schrieben die Wissenschaftler das "es ist ein geruchloses und farbloses Fett.“

Wir glauben, dass Sterolife in der Lebensmittelindustrie und bei der Suche nach gesunden Alternativen zu bestehenden fettreichen Produkten zu einem Wendepunkt werden wird.- Eva Daels, Wissenschaftlerin, Forschungsgruppe Food & Lipids

Ungesättigte Fette wie Olivenöl und Sonnenblumenöl werden von Lebensmittelunternehmen für viele ihrer Produkte verwendet. Dennoch erfordern viele Lebensmittel bestimmte Texturen, wie beispielsweise die Streichfähigkeit, die für gesättigte Fette charakteristisch ist.

Angesichts seiner Eigenschaften, "Sterolife kann den gesättigten Fettgehalt in Produkten reduzieren, ohne die Qualität und Textur zu beeinträchtigen“, sagte Eva Daels, Wissenschaftlerin in der Forschungsgruppe Food & Lipids.

Siehe auch: Palmölverbote treffen in Südostasien auf Widerstand

Die Forscher erklärten, dass Sterolife aus Pflanzensterinen hergestellt wird, die oft in bescheidenen Mengen in Obst, Gemüse, Nüssen und Getreide vorkommen.

"Die Verwendung von Pflanzensterinen bietet Vorteile in Bezug auf Umwelt und Nachhaltigkeit“, sagte Imogen Foubert, eine der Projektforscherinnen. "Diese Stoffe finden sich in den Nebenströmen bestehender Produktionsprozesse.“

Sterole sind eine untergeordnete Verbindung, die auch in Olivenöl enthalten ist. Klinisch Studien haben gezeigt dass die Aufnahme von Phytosterinen über die Nahrung senkt den Cholesterinspiegel im Blut und hemmt wahrscheinlich seine Aufnahme aus dem Dünndarm.

Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass Sterine als entzündungshemmende, antibakterielle, antimykotische, antiulzerative, antioxidative und antitumorale Mittel wirken. Der Gesamtgehalt an Sterolen im Olivenöl liegt zwischen 1,000 und 2,200 Milligramm pro Kilogramm.

Foubert betonte, wie die innere Nachhaltigkeit von Sterolife "steht im krassen Gegensatz zur Produktion von Palmöl, dem am meisten konsumierten Fett der Welt.“

"Die Produktion findet ausschließlich in tropischen Gebieten statt und beinhaltet die Abholzung des Regenwaldes, Verlust der Artenvielfalt und enorme CO2-Emissionen“, fügte sie hinzu.

Gemäß Landwirtschaftsdeparment der Vereinigten Staaten von Amerika Daten ist die Palmölproduktion in den letzten 10 Jahren von 56 Millionen Tonnen auf 76 Millionen Tonnen gestiegen, wobei Indonesien und Malaysia die wichtigsten Exporteure sind.

Palmöl wird häufig in der Lebensmittelindustrie verwendet, findet sich aber auch in Shampoos, Kosmetika und Reinigungsmitteln. Palmöl wird in mehreren asiatischen Ländern auch häufig als Biokraftstoff für Fahrzeuge verwendet.

Kokosöl wird hauptsächlich von den Philippinen, Indonesien und Indien exportiert, und laut USDA erreichte die globale Produktion im Jahr 2021 fast 3.5 Millionen Tonnen.

Die Forscher der KU Leuven sagten, dass der nächste Schritt für Sterolife darin besteht, das Produkt mit dem Ziel zu entwickeln, es auf den Markt zu bringen.

Die von der Flämischen Agentur für Innovation und Unternehmertum finanzierte Studie wird das neue Fett testen "um festzustellen, ob und wie Sterolife als Zutat in Lebensmitteln verwendet werden kann.“

Diese neue Forschung wird sich zunächst auf die bestehenden Produkte konzentrieren, die als cholesterinsenkende Produkte beworben werden, die "enthalten immer noch eine beträchtliche Menge an gesättigtem Fett“, sagte Daels. "Dabei handelt es sich zunächst um Margarinen, Aufstriche und Backwaren wie Kekse, Muffins und Müsliriegel.“

"Wir werden testen, wie sich unser Fett in diesen spezifischen Produkten verhält, und basierend auf diesem Wissen werden wir den Produktionsprozess verfeinern“, fügte sie hinzu. "Es gibt noch verschiedene Hindernisse zu überwinden, aber wir glauben, dass Sterolife zu einem Game-Changer in der Lebensmittelindustrie und bei der Suche nach gesunden Alternativen zu bestehenden fettreichen Produkten werden wird.“





Werbung

In Verbindung stehende News

Feedback / Vorschläge