`EU importiert 70,000 Tonnen zollfreies tunesisches Olivenöl, um die Erholung seit Terroranschlägen zu unterstützen - Olive Oil Times

EU importiert 70,000 Tonnen zollfreies tunesisches Olivenöl, um die Erholung nach Terroranschlägen zu unterstützen

Januar 27, 2016
Gaynor Selby

Neueste Nachrichten

Europäische Abgeordnete haben einen Plan gebilligt, der tunesischen Wirtschaft nach den Terroranschlägen des letzten Jahres zu helfen, indem 70,000 Tonnen zollfreies Olivenöl importiert werden.

Seit der ersten Ankündigung des Vorschlags im vergangenen September ist es soweit weit verbreitete Kritik unter anderen EU-Erzeugerländern wie Spanien, Italien und Griechenland. Viele in der Branche glauben, dass die Maßnahmen zu einem Ungleichgewicht führen und Tunesien einen unfairen Vorteil verschaffen werden.

Die EU steht neben den Tunesiern und wir wollen auf konkrete Weise Solidarität üben- Marielle de Sarnez

Nichtsdestotrotz haben die Abgeordneten des Handelsausschusses des Europäischen Parlaments Anfang dieser Woche die Sofortmaßnahmen abgestempelt, die mit 31 gegen - Stimmen bei einer Enthaltung befürwortet wurden.

Der tunesische Tourismus wurde seit einem Terroranschlag im Juni 2015 schwer beschädigt, als 38 europäische Touristen in einem Strandresort in Sousse erschossen und weitere 39 verletzt wurden. Die Zahl der britischen und anderen nordeuropäischen Urlauber ist gesunken, seit der Islamische Staat die Verantwortung für das Massaker übernommen hat.

Die EU sagte, die Sofortmaßnahmen seien a "Solidaritätsbekundung “gegenüber Tunesien in schwierigen Zeiten.

"In einer Zeit, in der Tunesien vor sehr ernsten Problemen steht, gibt unsere Abstimmung das richtige Signal. dass die EU an der Seite der Tunesier steht und dass wir auf konkrete Weise Solidarität üben wollen “, sagte die Berichterstatterin Marielle de Sarnez.

Unter Berücksichtigung der Bedenken anderer Nationen kann die Duty-Free-Vergütung überprüft und geändert werden, jedoch erst nach einem Jahr.

"Ich weiß, dass für Kollegen aus einigen Ländern die Frage nach Olivenöl eine heikle Frage ist.

"Ich möchte ihnen versichern, dass der von uns angenommene Änderungsantrag vorsieht, dass die Kommission Schritte unternehmen kann, um das Ungleichgewicht zu beheben, wenn wir nach einem Jahr feststellen, dass tatsächlich ein Problem vorliegt “, fügte sie hinzu.

Der nächste Schritt besteht darin, dass die Sofortmaßnahmen vor dem vollständigen Europäischen Parlament durchgeführt werden. Wenn sie umgesetzt werden, wird Tunesien eine zweijährige zollfreie Quote von 35,000 Tonnen pro Jahr gewährt.

Der Olivenölsektor beschäftigt indirekt mehr als eine Million Menschen in Tunesien, auf die ein Fünftel der Arbeitsplätze in der Landwirtschaft entfällt. Olivenöl ist auch Tunesiens wichtigster Agrarexport.



Werbung

In Verbindung stehende News

Feedback / Vorschläge