Israel beschuldigt Olive Council, den Zugang zu wichtigen Treffen gesperrt zu haben

Nachdem seinem Stimmrechtsvertreter die Teilnahme an einer Mitgliederversammlung verweigert worden war, erklärte Israel in einer schriftlichen Beschwerde, dass er keine der in der Sitzung getroffenen Entscheidungen akzeptieren werde.

IOC Hauptsitz, Madrid (Google)
Juli 26, 2019
Von Daniel Dawson
IOC Hauptsitz, Madrid (Google)

Neueste Nachrichten

Israels Vertreter bei der Internationaler Olivenrat (IOC) hat die von den Vereinten Nationen sanktionierte Organisation offiziell beschuldigt, ihren Stimmrechtsvertreter von der Teilnahme ausgeschlossen zu haben Mitgliederversammlung des Rates vom letzten Monat in Marokko.
Siehe auch: Dokumente Detailausschluss des israelischen Vertreters bei der Sitzung des Olivenrates

Adi Naali, der Leiter der israelischen Delegation beim IOC, konnte an dem Treffen nicht teilnehmen und ernannte stattdessen Ignazio Castellucci, einen außerplanmäßigen Rechtsprofessor an der Universität Teramo in Italien, zu seinem Nachfolger.

Am 21. Juni, zu Beginn der Mitgliederversammlung, macht Naali geltend, Castellucci sei wiederholt der Zugang zu der Sitzung verweigert worden. Zu der Zeit wurde Castellucci gesagt, dass er nicht die richtigen Ausweise hatte.

Gemäß Unterlagen erhalten von Olive Oil TimesNaali wurde vom IOC-Beglaubigungsausschuss, der die Delegierten jedes Mitgliedslandes für die Sitzung des Mitgliederrates akkreditiert, darüber informiert, dass sie seine E-Mail mit dem Namen Castellucci als Ersatz erhalten hatten, aber Naali war nicht die geeignete Autorität, um einen Ersatz und eine Akkreditierung zu benennen vom israelischen Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung wurde verlangt.

Siehe auch: IOC-Nachrichten

Naali bestreitet die Behauptung, er sei nicht die geeignete Behörde, um einen Ersatz zu benennen, und führt einen Fall aus dem Jahr 2013 an, in dem er auch nicht an der Sitzung des Mitgliederrates teilnehmen konnte, und benannte den türkischen Delegierten erfolgreich als seinen Stellvertreter.

In einer E-Mail vom 24. Mai 2013, die in den Dokumenten enthalten war, schrieb Naadi an das Exekutivsekretariat: "Israel möchte den türkischen Delegierten ermächtigen, seine Interessen am Ende der 100 zu vertretenth Session."

In einer Pressemitteilung vom einen Tag später wurde festgestellt, dass Israel den türkischen Delegierten ermächtigt hat, seine Interessen auf der Sitzung des IOC-Mitgliederrates zu vertreten. Es scheint kein Problem gegeben zu haben, dass der türkische Delegierte als Vertreter für Israel an dem Treffen teilnahm.

Die Dokumente enthalten auch eine E-Mail vom 20. Juni, die einen offiziellen Briefkopf der israelischen Regierung zu haben scheint. Yakov Poleg, der stellvertretende Direktor des Außenhandelszentrums im Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, schrieb an Abdellatif Ghedira, den Exekutivdirektor des IOC, und ermächtigte Castellucci, Naali auf der Mitgliederversammlung zu ersetzen.

Die E-Mail wurde am folgenden Tag an die vom IOC-Exekutivsekretariat von Naali verwendete Adresse weitergeleitet, nachdem Castellucci angeblich daran gehindert worden war, an der Sitzung teilzunehmen. Trotz des Versands der E-Mail um 9:37 Uhr Ortszeit in Marokko (11:37 Uhr in Israel) erhielt Castellucci keine Akkreditierung und nahm nicht an der Sitzung teil.

Trotz der Abwesenheit Israels fand eine Abstimmung der IOC-Führung statt, bei der Ghedira, der stellvertretende Direktor Jaime Lillo, Mustafa Sepetçi sowie die technischen, wirtschaftlichen und Werbeeinheiten bis 2023 neue Mandate erhielten.

Es ist unklar, ob sich dieses Ergebnis geändert hätte, wenn Israels Vertreter anwesend gewesen wäre, und es gibt keine Beweise dafür, dass eine der Regeln des IOC durch die Durchführung der Führungsabstimmung verletzt wurde.

Die Dokumente stammen aus einer glaubwürdigen Quelle von Olive Oil Times ein Schreiben von Naali an den IOC-Vorsitzenden und Delegationsleiter von IOC-Mitgliedern enthalten; zwei E-Mails von Naali an das IOC-Sekretariat; eine Pressemitteilung, in der es heißt, dass der Delegierte aus der Türkei die Interessen Israels auf der Sitzung des Mitgliederrates 2013 vertreten würde; und eine detaillierte Chronologie der Ereignisse, die am 21. Juni im Vorfeld der Sitzung des IOC-Mitgliederrates stattfanden.

Fragen bleiben und Olive Oil Times ist dabei, bestimmte Details zu den Ereignissen, die sich auf der Sitzung am 21. Juni ereignet haben, nachzuverfolgen.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hatten das IOC, Naali und Castellucci auf Anfragen nach Kommentaren noch nicht geantwortet. In diesem Fall werden die Antworten in die Aktualisierungen einbezogen.


Werbung

In Verbindung stehende News

Feedback / Vorschläge