Europäische geografische Indikatoren im Wert von mehr als 80 Milliarden US-Dollar

Eine Studie der Europäischen Kommission ergab, dass virgene Extra-Olivenöle 326 Millionen US-Dollar des Gesamtwerts der europäischen geografischen Indikatoren ausmachen. Fast 40 Prozent dieser Menge entfallen auf gU- und ggA-Öle aus Spanien und Italien.

Baena, Spanien
April 29, 2020
Von Daniel Dawson
Baena, Spanien

Neueste Nachrichten

Mit einer geografischen Angabe gekennzeichnete Produkte der Europäischen Union haben einen Wert von 74.76 Mrd. EUR (80.74 Mrd. USD) aktuellen Studie von der Europäischen Kommission.

Mehr als ein Fünftel dieses Wertes stammt aus dem Export von Produkten mit a Geschützter geografischer Indikator oder nach einem Geschützte Ursprungsbezeichnung.

Die Vorteile der Produzenten liegen auf der Hand… Geografische Angaben schützen den lokalen Wert auf globaler Ebene.- Janusz Wojciechowski, EU-Landwirtschaftskommissar

"Die geografischen Angaben in Europa spiegeln den Reichtum und die Vielfalt der Produkte wider, die unser Agrarsektor zu bieten hat “, sagte Janusz Wojciechowski, der europäische Landwirtschaftskommissar. "Durch den weltweiten Schutz von Produkten verhindern wir dies betrügerische Verwendung von Produktnamen und wir bewahren den guten Ruf der europäischen Lebensmittel- und Getränkeprodukte. “

Öle und Fette machen rund 555 Millionen Euro (599 Millionen US-Dollar) des Gesamtwerts der geografischen Indikatoren aus, eine Steigerung von 59 Prozent gegenüber 2010. Insbesondere PDO-Produkte haben zu 80 Prozent des Wertzuwachses beigetragen.

Siehe auch: Geografische Indikatoren

Die treibende Kraft für das Wachstum in der Kategorie Öl und Fette waren sowohl natives Olivenöl extra für gU als auch ggA.

"Olivenöle sind nach geografischen Indikatoren die größte Unterkategorie von Ölen und Fettprodukten und machen 54 Prozent des Verkaufswerts 2017 und die Hälfte des Wachstums aus “, heißt es in dem Bericht.

Insgesamt stieg der Umsatz mit nativen Olivenölen mit ggA und gU von 204 Mio. EUR (221 Mio. USD) im Jahr 2005 auf 301 Mio. EUR (326 Mio. USD) im Jahr 2017. Die gesamte Kategorie Öl und Fette stieg von 259 Mio. EUR (280 Mio. USD) auf Im gleichen Zeitraum 555 Mio. €.

Natives Olivenöl extra mit geografischen Indikatoren in Spanien machte 25 Prozent des Verkaufswerts und ein Drittel des Wachstums aus. Die drei größten PDO-Öle des Landes - Baena, Siurana und Sierra de Cazorla PDO - waren wegweisend.

Italienische gU- und ggA-Öle machten weitere 14 Prozent des Verkaufswerts aus und trugen zu zwei Prozent zum Wachstum bei. Die gU Terra di Bari, die ggA Toscano und die ggA Val di Mazara, die drei größten geografischen Indikatoren des Landes, trugen ebenfalls erheblich zum Wachstum bei.

A separater Bericht aus Italien stellte fest, dass der Wert von Ölen mit ggA und gU stetig auf 144 Mio. EUR (155 Mio. USD) gestiegen ist und die Exporte 62 Mio. EUR (67 Mio. USD) erreicht haben.

Obwohl die europäischen geografischen Indikatoren für Olivenöl stetig an Wert gewonnen haben, ist ihr Wertprämiensatz erheblich gesunken - der Verkaufswert eines Produkts mit einem geografischen Indikator im Vergleich zu einem vergleichbaren Standardprodukt ohne einen.

"Im Jahr 2010 war Olivenöl eines der Produkte mit den höchsten Prämienraten (1.83); 2017 ging es auf 1.04 zurück “, heißt es in dem Bericht. "Diese Änderung wurde durch einen regelmäßigen und bedeutenden Anstieg der Standardpreise für natives Olivenöl verursacht. “

Insgesamt sind die Wertprämiensätze für europäische Produkte mit geografischen Indikatoren seit 2.14 von 2.07 auf 2010 gesunken.

Trotz dieses Rückgangs der Wertprämiensätze betonte Wojciechowski, dass das geografische Indikatorensystem weiterhin den Erzeugern zugute komme.

"Die Vorteile der Produzenten liegen auf der Hand. Sie können Produkte zu einem höheren Wert an Verbraucher verkaufen, die nach authentischen regionalen Produkten suchen “, sagte er. "Geografische Indikatoren sind ein zentraler Aspekt unserer Handelsabkommen. Geografische Angaben schützen den lokalen Wert auf globaler Ebene. “





In Verbindung stehende News

Feedback / Vorschläge