` Italiens neuer Landwirtschaftsminister verspricht, die Ausbreitung von Xylella einzudämmen - Olive Oil Times

Italiens neuer Landwirtschaftsminister verspricht, die Verbreitung von Xylella einzudämmen

September 23, 2019
Ylenia Granitto

Neueste Nachrichten

Italiens neuer Landwirtschaftsminister traf sich mit Vertretern aus Apulien und der Olivenölindustrie, um die kürzlich zugewiesenen Notstandsgelder zu erörtern und die Ausbreitung von Öl zu stoppen Xylella fastidiosabei einem Treffen in Rom.

"Wir begegnen dieser Plage mit Ernst und Entschlossenheit “, sagte Teresa Bellanova. "Wir werden die verfügbaren Mittel und Ressourcen dringend effektiv einsetzen, um die Ausbreitung des Bakteriums einzudämmen, die Forschung zu unterstützen und in sie zu investieren sowie die Wirtschaft des von Xylella betroffenen Gebiets zu sichern und wieder in Schwung zu bringen. “

Unter den Teilnehmern war Gennaro Sicolo, Präsident von Italia Olivicolawer sagte, "Die zugewiesenen Mittel sollten verwendet werden, um die Kosten für Explantate und Neuanpflanzungen resistenter Sorten zu decken und die Landwirte für den durch die Krankheit verursachten Einkommensverlust zu entschädigen. “

Er wies auch auf die Notwendigkeit hin, in die Forschung zu investieren; Beseitigung der technischen und bürokratischen Zwänge, die einen Neustart der Unternehmen verhindern; und Mittel für Landwirte bereitstellen, die monumentale Olivenhaine bewirtschaften, damit die Bäume sofort gepfropft werden können.

Der Präsident von Unaprol, David Granieri, nahm ebenfalls an dem Treffen teil und forderte, dass die Entschädigung von Landwirten und Müllern, die von Xyella wirtschaftlich schwer getroffen wurden, oberste Priorität hat.

"Der Entschädigung der von dem Bakterium betroffenen Landwirte muss Vorrang eingeräumt werden “, sagte er. "Wir freuen uns auf eine Verringerung der zahlreichen Einschränkungen bei der Wiederbepflanzung und auf eine Investitionsunterstützung, um die wirtschaftlichen Aktivitäten im Salento-Gebiet rasch wiederzubeleben. “

Granieri betonte auch die Bedeutung vorbeugender Maßnahmen, einschließlich der Verringerung der Eintrittsstellen in das italienische Hoheitsgebiet für Baumschulmaterial und der Stärkung des Netzes für Pflanzenschutzkontrollen.


In Verbindung stehende News

Feedback / Vorschläge